Bummeln im Mai

Wenns kreucht, fleucht, blüht und grünt, wird allenthalben gebummelt. Das Schwein hingegen tat es uns nicht gleich; die Siesta begann schon in den Morgenstunden. Ist Bummeln gar eine Eselei? Die 5.-9. Klasse Mutten-Höhe hat's ausprobiert.

Im Gleichgewicht

Als Vorbereitung für einen Auftrag im Technischen Gestalten hatten die Fünftklässler aus Signau eine Konstruktionsaufgabe zu lösen. Ob das denn etwas mit Werken zu tun habe, war eine Frage. Irgendwie schon...

Erlebnisreiche Woche in der Ostschweiz

Vor den Frühlingsferien erlebten die Mittelschüler aus Schüpbach eine wunderbare, unvergessliche Landschulwoche im Kanton St. Gallen. Ob Seilpark, Wildkräuterwanderung, Schokoladenfabrik - oder Hotpot, ob Bärlauchchnöpfli oder selbstgebackenes Brot: Die 23 Kinder und ihre 4 Begleitpersonen lebten gut und wären am liebsten noch viel länger im "Löchli" geblieben.

Ausflug in die Römerzeit

Die 3.-4. Klasse Dorf ging bereits vor den Frühlingsferien auf eine erste Schulreise... So schön, dass das wieder möglich ist! 
Wir fuhren nach Augusta Raurica und erlebten das Thema Römer noch einmal hautnah. Besonders beeindruckend war abgesehen vom Römerhaus und Ruinen auch der wertvolle Silberschatz und seine spannende Geschichte." 

Ei, Huhn und Hase

So richtig aus dem Vollen schöpfen und der Phantasie freien Lauf lassen...
Im Workshop „Upcycling Osterdeko“ haben die SuS aus Abfallmaterial schöne Dekorations-Objekte kreiert.
Der Kurs war auf drei Nachmittage verteilt mit den Themen: Hase / Huhn / Das Ei im Nest

Postcards in english

Die 5. Klasse hat im Englisch das Thema Ferien gehabt und sich gegenseitig Postkarten geschrieben. Sie hatten den Auftrag über ein Ereignis zu schreiben, das sie gemacht haben und über eine Tätigkeit zu schreiben, die sie noch planen zu machen. Sie durften ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Da kommt Ferienstimmung auf!

Lieblingssport: in Englisch

In Teams stellten die 6. Klässler ihren Lieblingssport vor.
Sie mussten die Sportart beschreiben. Dazu gehörte die Ausrüstung, die Anforderungen an den Sportler, ob es ein Team- oder Einzelsport ist, wo und zu welcher Jahreszeit der Sport gemacht werden kann.Sie stellten auch einen Sportler oder eine Sportlerin vor. Dazu gestalteten sie ein Poster und erzählten der Klasse von ihrer Sportart auf Englisch.

Abgetaucht

Die 5. und 6. Klasse Signau ist mit dem Zug nach Lausanne gereist. Mit der einzigen U-Bahn der Schweiz sind die Schülerinnen und Schüler ins AQUATIS gefahren. Ferngesteuert rauschen die Metro-Züge durch die Tunnels unter der Stadt. Im AQUATIS tauchten die Kinder ab in die packende Welt der Flüsse und Ozeane. Sie begegneten hautnah den kleinen und ganz grossen, bunten- und manchmal skurrilen Bewohnern der Flüsse und Meere auf den verschiedenen Kontinenten. Nach dem Auftauchen aus den Tiefen der Meere brachte die Metro die Klasse hinunter nach Ouchy zum Genfersee. Entlang der Promenade führte sie ein Spaziergang zum Park des Olympischen Museums. Hier war genug Zeit zum Picknicken, Spielen und die Aussicht geniessen. Natürlich gönnten sich viele auf dem Rückweg eine Glace. Mit dem Intercity ging dann die Reise wieder zurück ins Emmental. Die Kinder haben ihre Reise und das herrliche Wetter genossen.